Fabian Schläper am 2. Februar in der Kulturbühne Max: „Das große Glotzen“ – Live und in Farbe

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Was tun, wenn man zwar Sendungsbewusstsein hat, aber keine Sendung? Nicht einmal eine eigene Kochshow? Wenn man als Quotengräber verschrien ist, der in die Röhre guckt, während andere voll auf Sendung sind? Fabian Schläper, der mehrfach preisgekrönte Musikkabarettist, hat ein Problem: Er ist unbekannt aus Funk und Fernsehen. Unter dem Motto „Ich bin ein Star, holt mich hier rein!“ macht er sich auf alles einen Reim – in seinem neuen Programm „Das große Glotzen“, das er am 2. Februar in der Kulturbühne Max präsentiert.

Galerie im Schloss startet in ihr zweites Jahrzehnt: Reizvolles Spiel mit Licht und Schatten

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 23. Januar 2020 startet die „Galerie im Schloss“ in ihr zweites Jahrzehnt und den Auftakt macht Nooshin Razavi Salim mit ihrer Ausstellung „Natur & Mensch“. Die in Weinheim lebende Künstlerin bevorzugt die Acrylmalerei, arbeitet aber auch mit anderen Techniken. Bei ihren Bildern fasziniert nicht nur der beherrschende Einsatz der Farben, durch ihr Spiel mit Licht und Schatten erreicht sie zusätzlich einen ganz besonderen Reiz. Das zeigen beispielsweise zauberhafte und eindrucksvolle Impressionen vom Weinheimer Marktplatz.

Thomas Schreckenberger in der Kulturbühne Max: „Hirn für alle“ – für eine neue Ära der Vernunft!

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“ Dabei wäre das doch oft genug angemessen – findet Thomas Schreckenberger, der mit seinem Programm „Hirn für alle“ am Sonntag, 26. Januar, zu Gast in der Kulturbühne Max ist.

Vorbereitende Arbeiten ab Montag - Abbruch der Hebelschule beginnt am 27. Januar

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Wir sind dann mal weg“ prangt noch in bunten Buchstaben an den Fenstern im ersten Obergeschoss der Hebelschule – und jetzt sind sie es wirklich: Auch die letzten noch verbliebenen Grundschüler der drei vierten Klassen sind mit Schulbeginn nach den Weihnachtsferien ins Übergangsquartier Uhlandschule umgezogen. Abriss und Neubau der Hebelschule nehmen jetzt Fahrt auf.

Rolf Miller ausverkauft

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Veranstaltung mit Rolf Miller und seinem Programm „Obacht Miller!“ am Sonntag, den 8. März, in der Kulturbühne Max ist ausverkauft. Es wird auch keine Karten mehr an der Abendkasse geben.

Mikrozensus 2020 – Start in Baden-Württemberg

Geschrieben von Statistisches Landesamt Baden-Württemberg am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Mikrozensus 2020 beginnt: Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, bittet alle ausgewählten Haushalte um Unterstützung. Über das ganze Jahr 2020 werden dazu ab dem 7. Januar 2020 in mehr als 900 Gemeinden rund 55 000 in einer Stichprobe ausgewählte Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewerinnen und Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt. Dies sind rund 1% der insgesamt rund 5,3 Millionen Haushalte im Südwesten.

Doppelter Einsatz für die Blühende Bergstraße: Landschaftspflegeeinsätze in Leutershausen und Hemsbach/Sulzbach

Geschrieben von Blühende Bergstraße am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auch im Winter, wenn die Natur schläft, gibt es für die Akteure der Blühenden Bergstraße viel zu tun – jetzt trafen sich gleich an zwei verschiedenen Einsatzorten tatendurstige Helfer zum Anpacken. Am unteren Kahlberg in Leuters­hau­sen wurde mit viel Handarbeit Stück für Stück trockene Holz, Geäst und Brom­beer­ranken beseitigt, um gute Bedin­gungen für die Entwicklung von Gräsern und Kräutern im Frühjahr zu schaffen. Obwohl die Gruppe durch Ausfälle etwas dezimiert war, kam man gut voran.

Daphne de Luxe ausverkauft

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Veranstaltung in der Kulturbühne Max am Sonntag, 16. Februar, mit Daphne de Luxe und ihrem Programm „Comedy in Hülle und Fülle“ ist ausverkauft. Es wird auch keine Karten mehr an der Abendkasse geben.

Flächendeckende Historische Erhebung altlastverdächtiger Flächen im Rhein-Neckar-Kreis

Geschrieben von Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Von Grundstücken ehemaliger Gewerbe- und Industrieflächen sowie von stillgelegten Deponien können erhebliche Gefahren für die Umweltgüter Wasser, Boden, Luft und damit auch für die menschliche Gesundheit ausgehen. Aus Gründen der Umweltvorsorge hat daher das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis die flächendeckende systematische „Fortschreibung der Erfassung altlastverdächtiger Flächen“ beauftragt und für die Jahre 2011 bis 2013 durchführen lassen. Im Bodenschutz- und Altlastenkataster (BAK) des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis sind am 24.10.2017 insgesamt 3.924 Flächen enthalten:

Bauplatz gesucht? Stadt Hemsbach bietet neuen Online-Service

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Traum vom eigenen Haus fängt mit dem richtigen Grundstück an. Und wer in Hemsbach auf einem städtischen Grundstück bauen möchte, für den hält die Stadt Hemsbach jetzt einen neuen Service bereit: Ab sofort kann man sich online für einen Bauplatz vormerken. Gleich auf der Startseite der städtischen Website ist dazu in der rechten Spalte der Button „Interessentenliste für Bauplätze“ (Direktlink: https://www.hemsbach.de/index.php/bauplatz)  eingestellt. Ein Klick – und alles Weitere erklärt sich von selbst.

Anmietung oder Vermittlung durch die Stadt: Dringend Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Geschrieben von Stadtverwaltung Hemsbach am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadt Hemsbach sucht dringend Gebäude oder Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingen, die bereits anerkannt sind oder länger als zwei Jahre in Hemsbach leben. „Wir haben großen Bedarf“, erklärt Ordnungsamtsleiter Thomas Pohl. „Und natürlich möchten wir Flüchtlinge, die dauerhaft in unserer Stadt leben werden, bei der Anmietung einer eigenen Wohnung unterstützen", ergänzt Beate Adler, Flüchtlingsbetreuerin im Rathaus.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Schöne Erinnerung, Andenken und spannende Zeitreise

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung, als Andenken an Hemsbach, als spannende Zeitreise für den Eigengebrauch oder als Geschenk für nette Menschen: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für diese und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.