Zweite Runde „Frag den Häuptling“ im JUZ – Kirchner: „Die Zukunft seid ihr!“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ein „McDonalds“ in Hemsbach? Wohl kaum. Bürgermeister Jürgen Kirchner konnte dieses Gerücht zwar zerstreuen, dennoch wurde es zu einem „Running Gag“ der zweiten Runde „Frag den Häuptling“ im Jugendzentrum (JUZ). Der Rathauschef hatte im Oktober letzten Jahres Hemsbacher Jugendlichen im Rahmen des Herbstferienprogramms Rede und Antwort gestanden und sich bereit erklärt, eine solche Gesprächsrunde zu wiederholen, wenn nicht gar zur regelmäßigen Einrichtung zu machen. Gesagt, getan: JUZ-Leiter Lars Aschemann rührte die Werbetrommel, und so waren es am Mittwochabend knapp zwanzig Jugendliche, die Kirchner „auf den Zahn fühlten“.

„Lichtspiele“-Seniorenkino am 11. April: „Birnenkuchen mit Lavendel“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit der herzerfrischenden französischen Komödie „Birnenkuchen mit Lavendel“ über eine Birnenhofbesitzerin und einen Mann, der ihr ins Auto gelaufen ist, geht am Dienstag, 11. April, um 14.30 Uhr die vierte Saison der „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ im Hemsbacher Programmkino Brennessel zu Ende. Nach der Filmvorführung laden die Organisatoren der „Lichtspiele“, Brennessel-Inhaber Jürgen Bieler, Christina Elsässer vom Stadtseniorenrat und Rathausmitarbeiterin Heike Pressler, im Kinofoyer auch wieder zu Kaffee und Kuchen ein.

C. Boesser-Ferrari & A. Dörsam in der Kulturbühne Max: „Das Land des Lächelns“ mit zweimal sechs Saiten

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Das Land des Lächelns“ ist eine romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár (1870-1948). Uraufgeführt wurde es, noch unter dem Titel „Die gelbe Jacke“, 1923 in Wien, als „Das Land des Lächelns“ erstmals 1929 im Berliner Metropol-Theater. Die beiden Gitarristen Claus Boesser-Ferrari und Adax Dörsam haben sich „Das Land des Lächelns“ als musikalische Vorlage für ein neues gemeinsames Projekt vorgenommen, das sie am Sonntag, 9. April, in der Kulturbühne Max vorstellen – eine spannende Sache, denn selbstredend wurde die Operette für ein ganzes Orchester geschaffen.

„Galerie im Schloss“: Harald Böhm zeigt „ Die Kraft der Farbe“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Die Kraft der Farbe – Naturmalerei und Abstraktionen“, das ist der Titel der Ausstellung, bei der Harald Böhm bis 5. Mai 2017 in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ einen Überblick über sein malerisches Spektrum, vom Stillleben über die Landschaft bis hin zu abstrakten Bildern geben wird. Der freischaffende Maler, 1965 in Bensheim geboren, widmet sich in seiner Kunst ausdrucksstark der Natur und der Fülle des Lebens.

ILEK: Judenbuckel wird fürs Blütenwegfest schick gemacht - 12 Obstbäume alter Sorten gepflanzt

Geschrieben von Roland Kern am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 23. April ist es schon so weit. Dann findet das zweite Blütenwegfest statt. Dieses Mal liegt die Veranstaltungsstrecke zwischen Großsachsen und Weinheim und führt direkt über den Judenbuckel. Rechtzeitig zum Fest wurde die Obstwiese bereits im Februar um 12 Apfelbäume ergänzt. Wenn die Bäume in einigen Jahren Früchte tragen, soll das Obst für die Streuobstaktionen der Stadt mit Kindergärten oder Schulklassen eingesetzt werden. Hierbei wird den Kindern der Weg des Apfels vom Baum bis zum Saft praktisch demonstriert.

Achtung: Krötenwanderung! Vorsicht auf der B3 - Mühlweg nur für Anlieger frei

Geschrieben von Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Nach dem kalten Winter klettert das Thermometer momentan vielerorts bis auf zweistellige Plusgrade. In den Nächten – was für Amphibien der wichtigere Wert ist – bleibt es in vielen Regionen, so auch im Rhein-Neckar-Kreis, weitgehend frostfrei. Für Frühwanderer wie Molche, Gras- und Springfrösche sind das laut Naturschutzbund bereits ordentliche Bedingungen. Viele Amphibienarten erwachen nun aus der Winterstarre und begeben sich wieder auf Wanderschaft.

Neue Bäume am Wiesensee: Bauhof und ISEK-Projektgruppe pflanzen nach

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wildapfel, Wildbirne und Speierling, dreimal Vogelkirsche und viermal Eberesche – insgesamt zehn junge Bäume haben die ISEK-Projektgruppe „Landschaft und Wiesensee“ und Mitarbeiter des Bauhofs vergangenen Donnerstag zwischen Seehotel und Anglerheim neu angepflanzt. Zum einen, um den Baumbestand wieder zu erweitern, zum anderen, um ein Plus an Qualität am und um den See zu schaffen.

Frühjahrsprogramm in der Kulturbühne Max: Revoluzzer, Lügner, Träumer und ein Hexenschuss

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit mehreren ausverkauften Veranstaltungen ist die Kulturbühne Max furios in ihr zehntes Jubiläumsjahr gestartet. Das kann gerne so weitergehen, und mit Blick auf die nächsten Vorstellungen bis zur Sommerpause lässt sich dies auch fast erwarten: Kabarett, Comedy und Musik hat das städtische Kulturprogramm bis Mitte Mai im Angebot.

KliBA-Energiespar-Tipp: Effizient Bauen - lautet die Devise! Wissenswertes für Bauherren

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Abhängigkeit von Gas- und Öl, wird es immer wichtiger gerade Neubauten so zu bauen, dass diese möglichst wenig Energie verbrauchen, denn die Betriebskosten eines Gebäudes bezogen auf seine „Lebensdauer“ sind weit höher als die anfängliche Investition. Energiesparendes Bauen kann mit ganz unterschiedlichen Mitteln und Techniken erreicht werden.

Bundesmeldegesetz: Jährliche Bekanntmachung der melderechtlichen Widerspruchsrechte

Geschrieben von Ordnungsamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach

Die melderechtlichen Vorschriften sehen vor, dass die Meldebehörden persönliche Daten aus dem Melderegister weitergeben oder veröffentlichen können bzw. müssen. Es besteht die Möglichkeit, in bestimmten Fällen der Weitergabe, der Veröffentlichung oder Nutzung der Daten zu widersprechen. Die Widerspruchsrechte nach den Nummern 1 bis 5 können jederzeit – auch getrennt voneinander – mit einer schriftlichen oder persönlichen Erklärung ausgeübt werden. Telefonisch kann die Erklärung nicht abgegeben werden.

Neue E-Bike-Ladestation an der „alla hopp!“-Anlage

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

E-Bikes gehören zu den zukunftsträchtigsten Alternativen im Innenstadtverkehr. Den Trend zur zweiradgetriebenen Mobilität hat die Stadt Hemsbach längst erkannt. Nicht nur, dass für die Bediensteten ein Elektrofahrrad angeschafft wurde – bereits im Herbst 2015 eröffnete auch die erste öffentliche Ladestation für Elektrofahrräder direkt am Rathaus an der Ecke Hilda-/Alleestraße. Eine zweite wurde jetzt in der Bray-sur-Seine-Straße gegenüber des Haupteingangs zur „alla hopp!“-Anlage installiert.

IG Bürgerwingert jetzt online - Naturfreundlicher Weinbau im Sinne von „Klasse statt Masse“

Geschrieben von Interessengemeinschaft Bürgerwingert am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Weinanbau war einst einer der wichtigsten Bestandteile der Hemsbacher Landwirtschaftsgeschichte. Schon der Lorscher Codex sieht Abgaben auf den Ertrag der Hemsbacher Weinberge vor. Und mindestens eine Theorie besagt, dass der Weinanbau mit dem Symbol des Spannhakens im Hemsbacher Wappen Niederschlag gefunden hat. „Weinort Hemsbach“ prangt auf den Schildern an den Ortseingängen. Der Weinbau in Hemsbach ging jedoch in den letzten Jahrzehnten zurück. Eine ganze Reihe von aufgegebenen Wingerten zeugt davon. Im Frühjahr 2015 hat sich eine Gruppe Aktiver aus Hemsbach und Umgebung zur Interessengemeinschaft Bürgerwingert zusammengefunden. Ihr Ziel: Weinbauflächen im Vorgebirge der Stadt Hemsbach zu rekultivieren und zu bewirtschaften. Auch die Bewirtschaftung von schwierigeren Weinlagen soll eine neue Chance bekommen.

ILEK/ISEK: Kraftakt für die Blühende Bergstraße zwischen Hemsbach und Sulzbach

Geschrieben von ILEK am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auflichtungen, Wegebau und Biotopverbund im Eichbachtal: mit Power zur Flower
In diesem Winter ging es mit der Umsetzung des Entwicklungsplans für das Eichbachtal gleich an mehreren Stellen nochmal richtig zur Sache: Bereits am 28. Januar hatte sich eine tatkräftige Truppe von 15 Helferinnen und Helfern der ILEK-Aktionsgruppe Sulzbach und der ISEK-Projektgruppe „Landschaft & Vorgebirge“ eingefunden, um ein stark verwachsenes Gartengrundstück südlich des Eichbachtals freizustellen. Hierfür wurden 2200 Quadratmeter fast vollständig von Baumaufwuchs und Strauchwerk und jeder Menge Abfall befreit. Alte Obstbäume blieben hingegen erhalten.

Mikrozensus 2017: Rund 50.000 Haushalte werden befragt

Geschrieben von Statistisches Landesamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Interviewer kündigen sich in über 900 Gemeinden in Baden-Württemberg an

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse zu Beginn des neuen Jahres, dass der Mikrozensus 2017 beginnt. Dazu werden vom Statistischen Landesamt über das ganze Jahr rund 50.000 Haushalte in über 900 Gemeinden in Baden-Württemberg befragt. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Spannende Zeitreise durch das „Fotoalbum Hemsbach“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung für den Eigengebrauch oder als Geschenk: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für beides, und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.