Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag & MittwochDienstagDonnerstagFreitag
07.30 - 12.00 Uhr 07.30 - 12.00 Uhr 07.30 - 12.00 Uhr 07.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr 14.00 - 15.30 Uhr 14.00 - 19.00 Uhr  

Nur nach Terminvereinbarung - (06201) 707-0
Ausnahme: Abholungen von Ausweisen und Anträgen, dies ist ohne Termin möglich

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag bis FreitagDienstagDonnerstag
08.30 - 12.00 Uhr 14.00 - 15.30 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr
  • Heike Pressler

Vier Jahrzehnte „oft an vorderster Front“: Thomas Rittersbacher feierte 40-jähriges Dienstjubiläum

40 Jahre im Öffentlichen Dienst ist eine sehr selten gewordene Marke. Thomas Rittersbacher hat sie „geknackt“. In einer Feierstunde vergangene Woche im Rathaus würdigte Bürgermeister Jürgen Kirchner den Leiter des Sachgebiets Bauordnung im Beisein der Fachbereichsleiter und Kolleginnen und Kollegen mit großem Dank und lobenden Worten „für die herausragende Arbeit“ und mit Präsenten. Glückwünsche, der „Lieblings-Rote“ und ein bunter Blumenstrauß für Gattin Karin überbrachte Frank Martijn für den Personalrat.

„Ich hatte selten eine so dicke Akte bei einem Jubiläum vor mir liegen, noch dazu steht da nur Positives drin“, zollte der Rathauschef Thomas Rittersbacher Respekt und Anerkennung und ließ die Stationen seiner Rathauskarriere Revue passieren. Die begann am 1. Dezember 1986 nach dem Wehrdienst, einer Anstellung bei der Stadt Weinheim und einem Studium in Kehl im Hauptamt zur Zeit der Vorbereitung der Volkszählung 1987 – „wahrlich kein leichter Einstieg“, bemerkte Kirchner.

Nach einem „Abstecher“ über EDV kam Rittersbacher dann zur Bauverwaltung. 1996 erfolgte die Beförderung zum Stadtamtmann. Das Baurechtsamt leitet Rittersbacher seit 19 Jahren. Auch privat hat der 59-Jährige im Rathaus sein Glück gefunden. Mit Gattin Karin ist er seit 2017 verheiratet. Kirchner wusste auch um die Qualitäten Rittersbachers als Musiker und Schauspieler – Personalratsvorsitzender Frank Martijn ergänzte die sportlichen Aktivitäten Skifahren und Fußballspielen und erinnerte an „Thomas‘ vollsten Einsatz“ bei den Partien gegen die Stadtverwaltung Mücheln.

Rittersbacher gehört auch zu den noch wenigen Rathausmitarbeitern, die drei Bürgermeister erlebt haben. Kuriosum: Mit dem jetzigen Amtsinhaber Kirchner wird er im gleichen Jahr in den Ruhestand gehen. „Die Arbeit bleibt spannend“, so der Rathauschef, der Rittersbacher sowohl Durchhaltevermögen wünschte, da Rittersbacher „oft genug auch an vorderster Front“ stehe, als auch und vor allem Gesundheit.

Rittersbacher nahm es denn auch sehr gelassen, dass die von Ministerpräsident Kretschmann unterschriebene Urkunde des Landes Baden-Württemberg noch nicht eingetroffen war. Das hat seinen Grund wohl darin, dass er mit dem Vergessenwerden schon so seine Erfahrungen gemacht hat: Beinahe wäre nämlich sein 25-jähriges Jubiläum „durchgerutscht“. „Nicht, dass 2027 vergessen wird, dich in den Ruhestand zu schicken“, scherzte Martijn.

„Die Arbeit hat mir immer großen Spaß gemacht, und das macht sie sicherlich auch die nächsten Jahre“, so der Jubilar, und fügte schmunzelnd hinzu: „Sogar, wenn’s mal rumpelt. Aber auch das muss manchmal sein, solange man sich hinterher wieder zusammenrauft.“ Mit Gattin Karin wird er sich jedenfalls demnächst erst einmal im Griechenland-Urlaub erholen.

© 2020 Stadt Hemsbach.
Alle Rechte vorbehalten.