A004/2019 - Goetheschule

Die Fraktion PRO HEMSBACH stellt den Antrag, rechtzeitig vor der Beratung zum Haushalt 2020 dem Gemeinderat eine Umsetzungsplanung mit Kostenermittlung für die Goetheschule zu erarbeiten.

Verwaltung und Gemeinderat fordern für die Goetheschule Maßnahmen, welche sie mit den Schlagbegriffen, "Generalsanierung", "Totalsanierung", "Sanierung", "Modernisierung", "Facelifting" verbalisieren. Die DIN beschreibt für alle Begrifflichkeiten genau, was darunter verstanden wird. Das Verwaltung und Gemeinderat jedoch alle dasselbe verstehen, stellen wir den Antrag, im Gemeinderat die Problematik zu diskutieren und einen Umsetzungsplan für die Goetheschule zu erarbeiten und diesen dem Gemeinderat rechtzeitig vor den Haushaltsbefragungen 2020 vorzustellen.

Als Umsetzungsplan würden wir folgenden Vorschlag unterbreiten:

Top 1:

Die Verwaltung ermittelt die Kosten für:

  1. Austausch der defekten Fenster z.B. im Lehrerzimmer
  2. Prüfung weitere Fenster / Türen auf Funktionalität
  3. Welches Mobilar erneuert werden muss
  4. Der Schule ein "frisches - zeitgemäßes "Gesicht" im Inneren zu geben - sprich die dazu notwendigen Malerarbeiten.
  5. Die Verwaltung prüft, ob dafür Fördermittel beantragt werden können.

Top 2:

Die Verwaltung nimmt sich Unterstützung durch ein IT-Systemhaus und bespricht zusammen mit der Schulleitung, wie die Schule zukünftig mit modernen Medien den Unterricht gestalten möchte.

Das IT-Systemhaus erstellt dann dafür ein Leistungsverzeichnis für die notwendige Infrastruktur und gibt dazu Schätzpreise ab.

Für diese Leistungen sollen Mittel aus dem Digitalpakt beantragt werden und zusätzlich geprüft, welche weiteren Mittel, ev. als Zusatzförderung durch Land BW, dafür beantragt werden können. + Elektrotechnik

Top 3:

Um den Raumbedarf der Schule zu kompensieren, gibt es verschiedene Vorschläge aus den Fraktionen oder aus der Schule. Um dies einschätzen / bewerten zu können benötigt der Gemeinderat von der Verwaltung differenzierte Informationen wie z.B. zu:

  1. Wie sieht derzeit die räumliche Nutzung des Lehrerhauses aus?
  2. Ein Teil des Lehrerwohnhauses wird der Schule z.B. für die Kernzeitbetreuung zu Verfügung gestellt. Welche Räumlichkeiten könnten dies sein? Welche Arbeiten würden dabei im Lehrerwohnhaus notwendig? Wie würde die Mehrfachnutzung im Lehrerhaus aussehen können?
  3. Das ganze Lehrerwohnhauses wird der Schule zugeordnet. Welche räumliche Erweiterung würde die Schule dadurch erhalten? Welche Arbeiten würden dabei im Lehrerwohnhaus notwendig werden?
  4. Welche Kellerräume gibt es und wie werden dieses derzeit genutzt?
  5. Für welche Nutzung könnten der Schule die Kellerräume zur Verfügung gestellt werden? Wie stellen sich die Kellerräume bezüglich Belüftung, Raumhöhe, Feuchtigkeit derzeit dar?
  6. Die Verwaltung gibt eine Schätzung ab, welche Arbeiten für einen Ausbau des Daches notwendig wären und für eine Wärmedämmung des Daches. Wie hoch würden die Kosten dafür geschätzt und welche Fördermittel könnten dazu ausgeschöpft werden?

 

Ansprechpartner: Rößling, Bertram
zuständiger Fachbereich: FB 2
Antragsdatum: 20.05.2019
Antragsteller: Pro Hemsbach
Eingangsdatum: 21.05.2019
in Sitzung vorgelegt: 22.07.2019
in Sitzung beraten & beschlossen:  
Bearbeitungsstand: in Bearbeitung

Bemerkung

Antrag (.pdf)