Covid-Infektionen kontrollieren – Mit welcher Strategie? Mediziner bitten dringend um Mithilfe

Geschrieben von Universität Heidelberg am . Veröffentlicht in Aktuelles

Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis. Zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner der Rhein-Neckar-Region bekommen aktuell und in den kommenden Wochen Post vom Universitätsklinikum Heidelberg mit einem Symptom-Fragebogen oder einem Röhrchen Kochsalzlösung zum Gurgeln und der Bitte, sich an einer wichtigen Studie zur SARS-CoV-2-Überwachung zu beteiligen. Ziel ist es, die am besten geeignete Strategie zu finden, um die Pandemieentwicklung im Blick behalten und rechtzeitig – sowie lokal begrenzt und kurzfristig – adäquate Maßnahmen einleiten zu können.

Corona-Pandemie: Stabsstelle Wirtschaftsförderung berät und unterstützt Firmen und Unternehmen im Rhein-Neckar-Kreis

Geschrieben von Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis hat auf der Homepage des Rhein-Neckar-Kreises ein umfangreiches Informationsangebot für Firmen und Unternehmen aufgebaut. Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Beschäftigte oder Selbstständige erhalten in übersichtlicher Form zahlreiche gebündelte Informationen rund um die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der Corona-Pandemie. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und qualitätsgesichert. Die Seite ist unter diesem Link abrufbar:
https://www.rhein-neckar-kreis.de/coronahilfe

Änderungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ab 2. November 2020

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit Beschluss vom 1. November 2020 hat die Landesregierung Baden-Württemberg ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 2. November 2020 in Kraft – und gelten auch für Hemsbach.

Sprechstunden des Seniorenrats bis auf Weiteres abgesagt - Videokonferenz-Initiative weiter aktiv

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Aktuelles

pexels rfstudio 3867186Auf Grund der neuen Corona-Verordnungen sind sowohl die allgemeinen Sprechstunden als auch die Techniksprechstunden des Seniorenrat der Stadt Hemsbach donnerstags bis auf Weiteres abgesagt. Der Seniorenrat bittet dafür um Verständnis. Auf eingehende Mails unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird umgehend geantwortet.

Auch im Lockdown soll die Videokonferenz-Initiative von AWO Hemsbach und Seniorenrat aktiv bleiben. Benötigt man Unterstützung bei der Installation eines Videokonferenztools oder der Handhabung eines Endgeräts, so kann man sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden bzw. bei der AWO-Vorsitzenden Elke Wörmann-Wiese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 06201/7837242. Während des Lockdowns wird man telefonisch durch die Installation begleitet und erhält vorab eine Unterlage zum Selbststudium mit den wichtigsten Informationen.

Bundesweite Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Aktuelles

Corona 10 29 Massnahmen LandesregierungUPDATE Corona-Maßnahmen 28.10.2020

Wir informieren zur den aktuellen Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz, die am Montag den 02.11.2020 in Kraft treten.

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal 10 Personen aus dem eigenen und einem weiteren Haushalt aufhalten
  • Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.
  • Einrichtungen zur Freizeitgestaltung bleiben geschlossen.
    Dazu zählen:
    • Theater, Kinos, Konzerthäuser, Freizeitparks
    • Anbieter von Freizeitaktivitäten (Indoor und Outdoor)
    • Schwimmbäder, Saunen, Thermen
    • Fitnessstudios
  • Freizeit- und Amateursportbetrieb ist bis auf die Ausübung des Individualsports (allein oder zu zweit oder mit eigenem Hausstand) auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt.
  • Der Unterhaltung dienliche Veranstaltungen werden untersagt.
  • Gastronomiebetriebe, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Davon ausgenommen bleibt die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen.
  • Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Ausgenommen sind medizinisch notwendige Behandlungen und Friseursalons.
  • Der Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen zu Hygiene und Steuerung des Zutritts geöffnet. Dabei ist sicherzustellen, dass sich pro 10qm nicht mehr als 1 Kunde auf der Verkaufsfläche befindet.
  • Schulen und KiTas bleiben geöffnet.

Weitere Informationen:
https://hemsbach.de/index.php/corona

Aktualisierte Information für Reiserückkehrer

Geschrieben von Ordnungsamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Reiserückkehrer aus Risikogebieten, welche nach Hemsbach zurückgereist sind, müssen sich umgehend mit der zuständigen Behörde in Verbindung setzen – in Hemsbach das Ordnungsamt Hemsbach, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte nicht persönlich im Ordnungsamt oder Bürgerbüro vorsprechen! Der Behörde ist mitzuteilen, wer an welchem Tag zu welcher Uhrzeit aus welchem Risikogebiet und in welcher Form (Flugreise/Autoreise etc.) eingereist ist. Hierfür kann auch die Aussteigekarte bei einer Flugreise übersandt werden, soweit dort die genannten Informationen eingetragen wurden.

Stadt Hemsbach sagt Weihnachtsmarkt ab

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Corona-Pandemie lässt nicht nach, ganz im Gegenteil: Seit Montag gilt auch in Baden-Württemberg die Pandemiestufe 3. Aufgrund der stetig ansteigenden Infektionszahlen und der daraus resultierenden neuen Corona-Verordnung, die ab sofort Gültigkeit hat, und der damit verbundenen Einschränkungen zieht die Stadt Hemsbach jetzt für eine weitere beliebte Veranstaltung die Reißleine und hat den diesjährigen Weihnachtsmarkt abgesagt.

Wegen steigender Infektionszahl: Rathausbesuche ab Montag nur noch nach Terminvereinbarung

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ab Montag, 19. Oktober, sind Besuche des Rathauses, des Bürgerbüros sowie der Außenstelle Hildastraße 12 zu den gewohnten Öffnungszeiten nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Damit reagiert die Stadtverwaltung auf die derzeit stark ansteigenden Zahlen an Coronavirus-Neuinfektionen. Auch in Hemsbach gibt es momentan mehrere aktive Fälle.