Weltseniorentag am 1. Oktober - Stadtseniorenrat bietet zwei Sprechstunden an

Geschrieben von Seniorenrat am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 1. Oktober ist Weltseniorentag, der internationale Tag der älteren Generation. Er wird auf Beschluss der Vereinten Nationen vom 19. Dezember 1990 seit 1991 an jedem 1. Oktober begangen.
Der Seniorenrat der Stadt Hemsbach will den Weltseniorentag oder auch "Tag der älteren Menschen" trotz Corona-Beschränkungen bekannter machen und Aufmerksamkeit für das Alter wecken. Man will Menschen 65+ zeigen: Das Alter hat Schwung, Pep, Lebensfreude, Vielfalt und vieles mehr. Man will darauf aufmerksam machen, das Alter lebensfroh zu sehen und Lust auf das Alter zu bekommen.
Der Seniorenrat der Stadt Hemsbach wünscht sich ganz viele Menschen 65+, aber auch jüngere Menschen, die bei ihm künftig mitmachen.

In Zusammenarbeit mit Seniorenrat und AWO-Ortsverein Hemsbach werden deshalb am Donnerstag, 1. Oktober 2020, Sprechstunden vormittags ab 10 Uhr und nachmittags ab 15 Uhr in Form von Schulungsterminen zum Erlernen von Videokonferenzen mit den Programmen "Zoom" und "Jitsi" angeboten. Elke Wörmann-Wiese, AWO-Vorsitzende, hat eine Handreichung dazu ausgearbeitet, Werner Schuster, Technikberater des Seniorenrates, steht ihr hilfreich zur Seite. Neben viel Interesse, gepaart mit Neugier, das Know how in Theorie und Praxis zu erlernen, um Videokonferenzen zukünftig mit Familie und Freunden selbständig abhalten zu können, müssen natürlich die entsprechenden Geräte wie Laptop mit Windows 10 oder das Tablet, Smartphone (iPod, iPhone oder Android) mitgebracht werden.

Auf Grund der Corona-Beschränkungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, so dass eine vorherige Anmeldung ab 23. September bei Elke Wörmann-Wiese, Telefon (06201) 78 37 242 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, unbedingt erforderlich ist. Der Kursort wird dann bekannt gegeben.

Die Techniksprechstunde findet turnusgemäß an diesem Tag ab 15 Uhr im Büro des Seniorenrates in der Bachgasse 54 ebenfalls statt. Mitarbeiter des Jugendzentrums helfen mit Rat und Tat rund um Smartphone, Laptop oder Tablet weiter, ebenso beim Surfen im Internet, beim Einrichten einer App und bei Störungen. Die entsprechenden Geräte sollten allerdings mitgebracht werden. Die Besucher werden gebeten, die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen mit Maskenpflicht einzuhalten. Der Zugang ist nur einzeln möglich.

Verschiedenste Informationen für die Belange von Älteren stehen in Form von Broschüren und Flyern im Büro des Seniorenrates zur Verfügung und können während der Sprechstunden mitgenommen werden. Auch eine Filmliste des im Oktober beginnenden Seniorenkinos liegt aus.