Bürgerbüro: Bitte Termin vereinbaren

Wegen des Corona-Virus ist das Bürgerbüro derzeit in der Alleestraße 14b untergebracht. Um ein unnötiges Anstehen dort zu vermeiden, bitten wir Sie, wie aktuell auch allgemein im Rathaus, vorab einen Termin zu vereinbaren! So können wir nicht nur den Besucherstrom besser koordinieren, sondern auch schon im Vorfeld klären, welche Unterlagen zum Termin mitgebracht werden müssen.

Bürgerbüro - Tel.: (06201) 707-93

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Corona-Pandemie: keine Planungssicherheit - Stadt sagt sämtliche Kulturfeste ab

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

In die große Corona-bedingte Absagewelle reihen sich jetzt noch weitere traditionelle Hemsbacher Feste ein, die in diesem Jahr nicht stattfinden können: das für den 5. Juli auf dem Rathausplatz geplante „Picknick am Schloss“, die „alla hopp!“-Party mit der Freddy Wonder Combo am 12. Juli und die siebte Auflage von „See der Sinne“, die am 26. September am Wiesensee über die Bühne gehen sollte.

Teils haben die Absagen ihren Grund in dem rechtlichen Rahmen der derzeit gültigen Corona-Verordnung, teils sind sie der Planungsunsicherheit geschuldet: Ob ab 1. September Großveranstaltungen, zu denen „See der Sinne“ zweifelsohne zählen würde, wieder möglich sein werden, steht mehr oder weniger in den Sternen. „Ein ‚Vielleicht‘ oder ‚Eventuell‘ kann für ein Fest wie ‚See der Sinne‘ keine Planungsgrundlage sein. So eine Veranstaltung stemmen wir nicht von heute auf morgen aus dem Boden, sondern das bedarf wochenlanger Vorbereitung und Organisation“, erklärt Bürgermeister Jürgen Kirchner.

Und selbst, wenn noch rechtzeitig „grünes Licht“ käme: „Es ist davon auszugehen, dass wir in diesem Fall ein Infektionsschutzkonzept erstellen müssten, das unter anderem den Sicherheitsabstand und die Einhaltung der Hygieneregeln garantiert. Das ist schlichtweg nicht zu leisten und schon gar nicht umsetzbar, geschweige denn zumutbar, weder für die Künstler, Aussteller und Caterer, noch für die Gäste.“ Nicht nur, dass man sich in Ermangelung angemessener Kontrollmöglichkeiten mehr oder weniger auf die Eigenverantwortung der mehreren tausend Besucher verlassen müsste: „Es würde dem Fest seinen wesentlichen Charakter nehmen: zusammenkommen, genießen, sich unterhalten.“

Eines dürfte aber in diesen Tagen und Wochen angesichts der unzähligen Absagen in jedem Fall auch klar geworden sein, nämlich welche schönen Feste und Veranstaltungen Hemsbach das ganze Jahr über so zu bieten hat. Und so bleibt also nur – in der Hoffnung, dass 2021 wieder ein „normales“ Jahr wird – die Vorfreude auf die Neuauflagen im nächsten Jahr. Für die „alla hopp!“-Party gilt das ganz besonders: 2021 feiert der Hemsbacher Bewegungs- und Begegnungspark nämlich seinen fünften Geburtstag.