„Max und Moritz got the Blues“: Huub Dutch Duo am 15. März in der Kulturbühne Max

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Swinging Busch: Das Huub Dutch Duo spielt „Max und Moritz“, eine fabelhafte Vertonung in sieben Streichen! Und mitreißend vorgetragen. Jeder Streich ist ein Erlebnis: überraschende Wendungen, einprägsame Melodien, effektvolle Stimm-Arrangements, fesselnde Trompetensoli und Groove! Groove! Groove! „Max und Moritz got the Blues“ heißt das Programm des Huub Dutch Duo, das die beiden am Sonntag, 15. März, in der Kulturbühne Max präsentieren. Unter dem Motto „vhs zu Gast im Max“ ist es die zweite Kooperation zwischen Kulturbühne und Volkshochschule in Sachen Kulturveranstaltungen.

Huub Dutch und Chris Oettinger schleifen ihr Publikum durch viele musikalische Genres mit einem phantastischen Gespür für die erzählerischen Wendungen und den einmaligen Sprachwitz der Bubengeschichten von Witwe Bolte über Lehrer Lämpel bis hin zu Meister Müllers gefräßigem Federvieh.

Huub Dutch ist Rhythmus und Melodie. Aus Maracas am Fuß und einem umgedrehten Zementkübel mit Besenstiel und Wäscheleine werden Bass und Schlagzeug vom Feinsten. Seine ausdrucksstarke Stimme, sein faszinierendes Gespür für Interpretation und sein charmantes Entertainment sind in ihrer Kombination einzigartig. Trompete spielt er, wie er singt: mitreißend und voller Soul.

Der Komponist, Herr Oettinger, sitzt am Klavier und hält alles zusammen. Stilsicher und einfühlsam; von Barock bis Blues. Sein Spiel und sein Backgroundgesang sind so genau und doch so lebendig, dass sie mehr als nur Begleitung sind und tief unter die Haut gehen.

Info: Huub Dutch Duo – „Max und Moritz got the Blues“ am Sonntag, 15. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hüttenfelder Straße 44. Karten im Vorverkauf (18 €, Abendkasse 20 €) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41, online unter hemsbach.reservix.de, unter der Ticket-Hotline 01806 700 733 und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.