Wahlscheinantrag zur Bürgermeisterneuwahl 2019

Wahlscheinantrag zur Bürgermeisterneuwahl 2019

ACHTUNG: Bitte die Wählernummer auf vier Stellen mit 0 vornweg auffüllen!
Beispiel: Wenn Sie die Wählernummer 1 haben, tragen Sie bitte 0001 ein. Sollten Sie die Wählernummer 10 haben, dann tragen Sie bitte 0010 ein usw.

Stadt Hemsbach plant wieder Weihnachtsmarkt - Noch Standplätze zu vergeben

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Sommer hat sich verabschiedet, und jetzt wird es langsam Zeit, um in Sachen Weihnachtsmarktplanung die Fäden zu knüpfen. Die Stadt Hemsbach geht jetzt in medias res und ruft nochmals alle, die an einem Stand interessiert sind, dazu auf, sich zu bewerben. Stattfinden wird der Weihnachtsmarkt wie gewohnt am ersten Adventswochenende, also am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember.

Bekanntlich war die Stadt im vergangenen Jahr kurzfristig in die Bresche gesprungen, als die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt diese traditionsreiche Veranstaltung absagen musste. Und schnell war klar, dass der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz unter städtischer Ägide seine Fortsetzung finden sollte. Dafür gab es jetzt auch „grünes Licht“ vom Gemeinderat. Und nicht zuletzt hatte der Erfolg der Premiere den Verantwortlichen im Rathaus Recht gegeben.

„Die Resonanz war großartig und motiviert uns, den Weihnachtsmarkt unbedingt fortzusetzen“, unterstreicht Bürgermeister Jürgen Kirchner, „zumal wir dieses Mal mehr Vorlaufzeit haben und auch auf die Erfahrungen des letzten Jahres bauen können.“ Die Organisation im Rathaus übernehmen Clarissa Böhler und Sven Maschur.

Wer mit einem Stand beim dann 35. Hemsbacher Weihnachtsmarkt vertreten sein möchte, sollte sich ganz schnell schriftlich bewerben bei Clarissa Böhler, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Postadresse: Stadtverwaltung Hemsbach, Schlossgasse 41, 69502 Hemsbach.

Bevorzugt werden Stände mit Handwerkskunst und selbstgemachten Artikeln; selbstredend ist darauf zu achten, dass das Angebot mit Weihnachten zu tun hat. Auch werden ausschließlich Holzbuden und weiße Pavillons zugelassen. Hilfreich für die Organisatoren ist auch die Angabe der Standgröße und des Strom- und Wasserbedarfs.