„No Frills“ spenden Erlös ihres Konzerts im „Max“: 1.100 Euro für den Seniorenfonds

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ausverkauftes Haus, fantastische Stimmung, begeisterte Fans und eine Band, deren Namen den Zusatz „simply music“ trägt: Die Rede ist von „No Frills“. Jetzt setzten die sechs Musiker sozusagen noch das i-Tüpfelchen auf ihr grandioses Konzert vom 12. Januar in der Kulturbühne Max. Sie spendeten nämlich den Erlös des Abends in Höhe von 1.100 Euro an den Seniorenfonds Neckar Bergstraße. Es war nach 2014 bereits das zweite Benefizkonzert der Band für dieses Projekt.

Bärbel Mosch vom Diakonischen Werk Weinheim, neben der Caritas Träger des Seniorenfonds, war bei der Spendenübergabe im Hemsbacher Rathaus mehr als erfreut: „Dass man Musik und Spaß mit sozialem Engagement verbindet, ist nicht selbstverständlich.“ Gerade das Thema Altersarmut werde von jüngeren Generationen eigentlich nicht so gerne in den Blick genommen. „Dabei deuten aber die gesellschaftlichen Veränderungen darauf hin, dass dieses Problem die nächsten Jahre stark zunehmen wird.“

Beim Seniorenfonds ist daher jeder Cent willkommen und macht Hilfe möglich – die ganz plötzlich dringend werden kann, wenn die karge Rente ohnehin nur für das Nötigste reicht: Sei es eine Fahrkarte, eine Nachzahlung für den Stromverbrauch, ein kaputter Kühlschrank, eine plötzliche Krankheit oder Pflegebedürftigkeit oder gar der Tod eines Ehepartners: „Die Fälle sind ganz unterschiedlich“, spricht Bärbel Mosch aus Erfahrung. Und auch, wenn es ganz banale Dinge sind: „Die Menschen sind wirklich für jede Unterstützung dankbar.“

Bürgermeister Jürgen Kirchner, selbst am Konzertabend dabei, spricht noch einen weiteren Punkt an: „Sie helfen auch mit, dass diese Menschen ihre Würde bewahren können.“ Hemsbachs Rathauschef weiß als Schirmherr des Seniorenfonds, dass das Geld dort gut aufgehoben ist: „Es kommt eins zu eins dort an, wo es gebraucht wird, nämlich direkt bei den Seniorinnen und Senioren.“ Und in Richtung Band: „Ihr habt einfach Gutes getan!“

Stefan Schädler, Drummer der „No Frills“, hört es gern: „So ist unser Konzert für alle Seiten zu einer rundum gelungenen Sache geworden.“ Schädler, der mit seinen Bandkollegen Hardy Soedradjat und Boris Zielinski die Spende im Rathaus überreichte, richtet auch ein großes Dankeschön an die Sponsoren – und gibt schon mal einen Tipp, wann „No Frills“ das nächste Mal zu hören sind: Am 30. Mai bei „Stöcker feiert“. Schädler schmunzelnd. „Das könnte vielleicht die Probe für unser drittes Benefizkonzert 2020 werden…“

Weitere Auskünfte über die Arbeit des Seniorenfonds gibt es beim Diakonischen Werk Weinheim, Hauptstraße 72, 69469 Weinheim, Tel. 06201/90290, Internet: www.dw-rn.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder beim Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis e.V., Paulstraße 2, 69469 Weinheim, Tel. 06201/99460, Internet: www.caritas-rhein-neckar.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.