Kostenloser Infoabend zu "Cybermobbing"

Geschrieben von Peter Liebe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Kinder und Jugendliche sind täglich im Internet, tauschen mit Freunden Nachrichten über „WhatsApp" aus und schauen Videos auf „YouTube". Der eine oder andere hat vielleicht sogar schon einen eigenen Account auf „Facebook" oder bei „Instagram". Zwischendurch beschäftigen sie sich auf ihren Smartphones mit Spiele-Apps oder drehen damit kleine Video-Clips auf „musica.ly“. Der Umgang mit dem Smartphone und die Kommunikation in sozialen Netzwerken gehören mittlerweile zu ihrem Alltag.

 

Wenn Sie erfahren möchten,

  • worauf Sie bei der Nutzung von Smartphones für ihr Kind achten sollten,
  • was Ihr Kind in sozialen Netzwerken erlebt und
  • wie Sie es vor ungewünschten Gefahren und Gefährdungen schützen können,

 laden wir Sie herzlich zu unserem kostenlosen Informationsabend ein:

Am Donnerstag, 28. Juni 2018,

um 19.30 Uhr,

in die Kulturbühne Max, Hüttenfelder Straße 44, 69502 Hemsbach.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Eltern, Lehrer, Erzieher, Jugendbetreuer sowie Vereinsvertreter und vermittelt einen Einblick in aktuelle Cybermobbing-Trends und Problemlagen. Neben den Erkenntnissen aus der Forschung werden pädagogische und rechtliche Aspekte aufgegriffen. Selbstverständlich wird auch das aktuelle Thema Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beleuchtet.

Die Referenten sind Anja Kegler, Referentin für Medienpädagogik im LandesNetzWerk der Aktion Jugendschutz und Günther Bubenitschek, Referent Medienbildung und Mediensicherheit vom Programm polizeiliche Kriminalprävention-ProPK. Mehr Informationen zu den Referenten finden Sie hier: https://www.digital-bildung-praevention.de/. Die einführenden Worte zur Veranstaltung wird Bürgermeister Jürgen Kirchner sprechen. Anmeldungen bitte an Peter Liebe, Stadt Hemsbach, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.