Herbst-/Winterprogramm in der Kulturbühne Max: Der Karten-Vorverkauf ist gestartet

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Kritisches, Herzerfrischendes und Saitenklänge satt

Mit Mentalmagie ist die Frühjahrssaison in der neuen Kulturbühne zu Ende gegangen, doch auch nach der Sommerpause setzt das Kulturprogramm der Stadt Hemsbach wieder – und wie gewohnt – viele bunte Kleinkunst-Akzente: Kabarett, Comedy und Musik sind die richtigen Farbtupfer für den Herbst und Winter. Und ganz wichtig: Der Kartenvorverkauf ist gestartet!

Dabei heißt es sowohl Bühne frei für die Stars der Szene als auch für noch weniger bekannte Künstler und Newcomer. Meisterinnen und Meistern ihres Fachs sind sie aber allesamt, denn auf Qualität ist in der Kulturbühne stets Verlass.

Für alle Sinne

Los geht es gleich mit einem für Hemsbach neuen Gesicht: Der mit mehreren hochkarätigen Preisen ausgezeichnete österreichische Kabarettist und Schauspieler Werner Brix rast am 23. September „Mit Vollgas zum Burnout“. Eine Woche später gibt sich Kult-Diva Sissi Perlinger unter dem Motto „Ich bleib dann mal jung“ wieder die Ehre – eine herzerfrischende Show für alle Sinne.

Im Januar 2017 entfachte er mit einem traumhaften Liedermacherabend wahre Begeisterungsstürme im „alten“ Max, am 7. Oktober wird er auf der neuen Kulturbühne mit seinem neuen Programm „Jetz‘ auf gestern“ Premiere feiern: Michael Fitz ist wieder da und hat sein neues Album im Gepäck.

„Jeder für sich, Gott für uns alle“ ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt. Ob das die Welt zusammenhält? Diese und viele weitere damit zusammenhängende Fragen stellt sich der Kabarettist Uli Masuth am 21. Oktober in seinem Programm „Mein Leben als Ich“.

Er steht für treffsichere Pointen, anspruchsvolle Komik und Schenkelklopfer gleichermaßen – der ehemalige Chefredakteur von Deutschlands einzig wahrer Satirezeitschrift „Titanic“: Thomas Gsella. Der Ringelnatz- und Gernhardt-Preisträger und „Stern“- und „Spiegel“-Hauskolumnist präsentiert mit seinem Programm „Das Allerbeste aus 50 Jahren“ seine schönste komische Prosa und Lyrik.

Unterwegs im Auftrag der Bespaßung

Auch sie ist in Hemsbach seit ihrem furiosen Auftritt im März 2017 wahrlich keine Unbekannte mehr: Carmela de Feo alias „La Signora“, der Nachtspeicher aus dem Süden mit seinem treuen, tastenreichen Gefährten, dem Akkordeon, ist wieder unterwegs im Auftrag der Bespaßung – und dem neuen Programm „Die Schablone, in der ich wohne“. Am 25. November macht sie Halt in der Hemsbacher Kulturbühne.

Und dann steht völlig überraschend wieder Weihnachten vor der Tür! Der alljährliche Gemütlichkeitsterror beginnt, doch es gibt Hoffnung: Literatur-Comedian Tim Boltz und Corinna Fuhrmann am Klavier präsentieren ihr nicht alltägliches Weihnachtsprogramm „Oh Pannenbaum“ – richtig getimt am ersten Adventssonntag, 2. Dezember. Jan Weiler widmet sich am Montag, 10. Dezember, wieder den „Pubertieren“ und macht sich Gedanken darüber, wann eigentlich diese verfluchte Pubertät aufhört… womöglich nie?

Saitenzauber

Traditionell werden wieder Saitenklänge das Jahr beschließen, diesmal am 16. Dezember mit Sándor Szabó, Christian Straube und Ralf Gauck. Und auch in der Ehemaligen Synagoge kommt das Publikum wieder in den Genuss hochklassiger Konzerte, so am Donnerstag, den 15. November, wenn das Duo „Zaruk“ abermals zu Gast in Hemsbach ist. Die spanische Cellistin Iris Azquinezer und der in Spanien lebende deutsche Gitarristen Rainer Seiferth widmen sich abermals ganz der Musik der sephardischen Juden und haben viele neue Stücke und auch eine neue CD im Gepäck.

Rückspiegel im Januar

Karten gibt es jetzt übrigens auch schon für den „Rückspiegel 2018“: Bayerns Top-Kabarettist Django Asül wird selbigen am 13. Januar nicht nur in einer Abendvorstellung, sondern auch in einer Matinée um 14 Uhr zelebrieren. Und Kenner wissen: Django steht für Erinnerungskultur auf hohem Niveau, mit Highlights, Downlights, Total-Flops und gewohnt messerscharfen Attacken.

 

Info: Karten gibt es online unter hemsbach.reservix.de, unter der Tickethotline 01806 700 733, im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, im Kartenshop der Diesbach Medien und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Weitere Infos zum Programm unter www.kulturbühne-max.de oder auf Facebook: www.facebook.com/kulturbuehne.max/.