"Natur nah dran" - Ein Förderprojekt sorgt für mehr biologische Vielfalt in Hemsbach

Ganz im Sinne des ISEK und der Projektgruppe "Innerstädtisches Grün" hatte sich die Stadt Hemsbach im Januar 2016 bei "Natur nah dran" beworben, einem Kooperationsprojekt des NABU und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) zur Förderung von Biodiversität und Artenvielfalt im Siedlungsraum. Von 2016 bis 2020 erhalten dabei jährlich 10 Kommunen den Zuschlag und werden bei der naturnahen Umgestaltung von jeweils bis zu fünf Grünflächen mit Rat und Tat unterstützt und mit je 15.000 Euro gefördert.

Hemsbach erhielt im März 2016 aus über 60 Bewerbungen als eine von 10 Kommunen für das Jahr 2016 die Förderzusage zur Umgestaltung von insgesamt vier Flächen. Die Planung übernahm Dr. Reinhard Witt, Fachplaner für naturnahe Grünflächen, welcher "Natur nah dran" mit seiner fachlichen Expertise unterstützt. Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten durch den städtischen Bauhof wurden die Flächen im Rahmen eines Workshops am 4. Oktober 2016 gemeinsam bepflanzt und eingesät.

Und so wurden vier ehemalige Rasenflächen zu nachhaltigen Grünflächen umgestaltet, die nicht nur ökologisch und ökonomisch sinnvoll sind, sondern auch in hohem Maße ästhetisch. Und auch wenn die Flächen im Winter nicht mehr dem ganz so schön ausschauen: für viele Arten bieten sie Futter und Winterverstecke - ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Fläche 1 Friedhof: Umgestaltung einer Rasenfläche in eine nährstoffreiche Wildblumenwiese

Fläche 2 Richard-Wagner-Straße/Ecke B3: Umwandlung in eine magere Wildblumenwiese mit Blumen-Schotter-Rasen und einer Wildsträucherhecke

Fläche 3 P+R-Anlage Bahnhof West: Pflanzung von Wildsträucherhecken, Anlage von artenreichen Magerwiesen mit einem Wildblumensaum und Blumen-Schotter-Rasen

Fläche 4: Ortseingang West/Bray-sur-Seine-Straße: Umgestaltung einer Rasenfläche in eine nährstoffreiche Wildblumenwiese

Ab Dezember 2016 weisen Informationsschilder auf die umgestalteten Flächen hin. In Zukunft werden zusammen mit der ISEK-Gruppe "Innerstädtisches Grün" weitere Flächen in naturnahe Anlagen umgewandelt.

Hier finden Sie eine Videoimpression vom Workshop "Demonstration und Umsetzung" am 04.10.2016 in Hemsbach:

Weitere Infos über das Förderprojekt von NABU und MLR finden Sie unter: https://baden-wuerttemberg.nabu.de/natur-und-landschaft/aktionen-und-projekte/naturnahdran/

Downloads

Abschlussbericht Hemsbach "Natur nah dran" 22.11.2016

Presse & Berichte

Wildstauden am Friedhof gepflanzt - WN 22.10.2016
Tischlein-deck-dich für Biene und Co. - WN 05.10.2016
Neues Heim für Schmetterling, Biene und Co. - WN 30.08.2016
15000 Euro für die biologische Vielfalt - WN 05.04.2016

Nächste Veranstaltungen, Kategorie ISEK - Natur nah dran

Es wurden keine passenden Events zu Deiner Suchanfrage gefunden