Oper "Falstaff" von Giuseppe Verdi

Oper "Falstaff" von Giuseppe Verdi

06. März 2014 00:00

(im Kalender speichern)

Sportcenter

Falstaff, der Ritter, lebt unritterlich ausschweifend. Seine ungehemmten Triebe, seine dreiste Schlitzohrigkeit und sein geliebter Bauch, der von den anderen spöttelnd getadelt wird, zeugen von einer reizvollen und beneidenswerten Anarchie. Doch Sir John Falstaffs Provokationen sind vor allem bedrohlich für die Behaglichkeit des bürgerlichen Lebens: So etwas darf es nicht geben, er muss weg. Als die Frauen von Windsor ihre Chance wittern, begeben sie sich in den Kampf gegen seine Unanständigkeit.

»Eine ungeheure Explosion des Lachens«, so beschreibt es der Librettist Arrigo Boito, steht am Ende von Verdis singulärer Komödie.Dabei zielt Verdis Komposition nicht auf ein harmloses Verziehen der Mundwinkel, sondern auf eine existentielle Lächerlichkeit. Verdis Gelächter ist beunruhigend hell und wirft tiefe Schatten.

77 Jahre alt war der Komponist, als er seine letzte Oper vollendete. Keine Note zu viel, überragendes Timing und bissiger Esprit – der Shakespeare-Stoff wurde von ihm zu einer der vollendetsten Partituren der Operngeschichte geformt.

Dauer: 2 Stunden und 40 Minuten, inkl. einer Pause

Ansprechpartner: Roland Richter, Telefon: 06201-42923

Am Sportcenter ist Treffpunkt für die Busfahrt in richtung Nationaltheater Mannheim.



Theater    |    Sportcenter