Natur erleben im Winter

Natur erleben im Winter

15. Dezember 2017 15:00

(im Kalender speichern)

BUND-Umweltscheuer

Was macht die BUND- Kindergruppe im Winter?

Wir hoffen, dass es mal schneit, und zwar freitags.

Wenn freitags Schnee liegt, auch wenn es nur ganz wenig ist, gehen wir mit unseren „Poporutschern“ ins Vorgebirge und haben viel Spaß beim Rodeln. Unterwegs entdecken wir natürlich noch Spuren von Rehen, Wildschweinen, Hunden, vielleicht auch von Fuchs, Dachs und Eichhörnchen, Vögeln und Mäusen.

Liegt kein Schnee, suchen wir im Winter auch gerne unsere Lieblingsplätze im Wald auf, wo man viele Abenteuer erleben kann und die Kleider selten sauber bleiben.

Zieht deshalb immer warme, wasserdichte Sachen an, die auch dreckig werden dürfen!

Nur wenn es ganz fürchterlich regnet, entscheiden wir uns manchmal, in der Scheuer zu bleiben. Dann machen wir Experimente. Am 15.12. wollen wir ein Lagerfeuer auf dem Grillplatz machen und daran Stockbrot backen.

Wenn es im Frühjahr wieder ein bisschen wärmer wird, gehen wir auch bei starkem Regen in den Wald, denn dann können wir, wenn es so richtig nass ist, möglicherweise Feuersalamander beobachten.

Wenn es etwas wärmer wird, werden wir auch wieder zu den Gewässern um Laudenbach gehen und diese erforschen.

Die Kindergruppetrifft sich freitags um 15 Uhr an der Umweltscheuer in der Rathausstraße in Laudenbach und kommt etwa um 17 Uhr zurück. Sie wird betreut von Sylvia Klaus, Willi Kleinhubbert und Eva Schüßler. Weiter Informationen bei Eva Schüßler, Tel. 41266.