Bildungswesen

Die Stadt Hemsbach verfügt mit drei Grundschulen – der Hebel-, Goethe- und Uhlandschule – sowie mit der Schiller-Werkrealschule, der Carl-Engler-Realschule und dem Bergstraßengymnasium als weiterführenden Schulen über eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur.

Träger der weiterführenden Schulen ist der Schulverband Nördliche Badische Bergstraße mit den Mitgliedskommunen Hemsbach, Laudenbach und Weinheim (für Sulzbach). Ein im Jahr 2012 der durchgeführter Schulmoderationsprozess, der alle an der Schulentwicklung Beteiligten miteinbezogen hatte, führte u.a. zu dem Beschluss, die Schiller-Werkrealschule zu einer Gemeinschaftsschule zu entwickeln. Erste Module dieser neuen Schulform werden bereits umgesetzt.

Ergänzt wird das Bildungsangebot durch eine hohe Anzahl qualitativ wertvoller Medien, die die Katholische Öffentliche Bücherei bereithält. Seit Ende des Jahres 2013 hat sie in zentral gelegenen Räumen in der Bachgasse 60 ein neues, ihr angemessenes Domizil gefunden.

Ebenfalls in den Räumlichkeiten in der Bachgasse 60 untergebracht ist die Außenstelle Hemsbach der Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße e.V., die ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten bereithält.