Ulla Meinecke und Band am 22. April in der Kulturbühne Max: Lieder wie lebendige Filme

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ihre Songs sind zeitlos, weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt. Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke vereint Klassiker wie „Feuer unterm Eis“, „Die Tänzerin“, „50 Tipps ihn zu verlassen“ mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern: Ulla Meinecke ist wieder da und ist am Sonntag, 22. April, mit ihrer Band auch wieder live in der Kulturbühne Max zu erleben.

Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig, immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel" für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. Meinecke singt von Wünschen und Sehnsüchten, die jeder kennt. Und oftmals, in fast jedem ihrer Lieder, findet auch die Liebe ihren Platz. Lieder von Liebe, vom Verlassenwerden und Zueinanderfinden.

Neue, noch nie veröffentlichte Songs werden zu hören sein wie auch ihre alten Hits – neu arrangiert. Ingo York und Reinmar Henschke haben gemeinsam mit Ulla Meinecke einen ureigenen Sound entwickelt, der überraschend opulent und dabei so durchsichtig ist, dass die Songs in ihrer schönsten Form zu hören sind. Klassiker, alte Songs und neues, bisher noch nicht veröffentlichtes Material bestimmen das neue Programm, zu dem sich auch diverse Versionen anderer namhafter Künstler gesellen.

Ulla Meinecke ist noch immer die, die nicht ohne Grund seit mehr als drei Jahrzehnten zu den ganz Großen der deutschen Musiklandschaft zählt. Authentisch, unterhaltsam, gut. Ulla Meinecke eben.

Info: Ulla Meinecke & Band – „Unten am Fluss“ am Sonntag, 22. April, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hüttenfelder Straße 44. Karten im Vorverkauf (20 €, Abendkasse 22 €) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41, im Kartenshop der Diesbach Medien, Friedrichstraße 24, Weinheim, online unter hemsbach.reservix.de, unter der Ticket-Hotline 01806 700 733 und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.