Öffentliche Bekanntmachung zur Kerwe 2016

Geschrieben von Thomas Pohl am . Veröffentlicht in Aktuelles

Straßensperrung

Gemäß den §§ 29 Abs. 2 und 45 Abs. 1 und 3 der StVO sind folgende Straßen in Hemsbach vom 4. August bis 8. August gesperrt:

1. Hildastraße von Schloßgasse bis Alleestraße
2. Schloßgasse von Hildastraße bis Rittergasse
3. Schillerstraße von Schloßgasse bis Alleestraße
4. Herrenstraße
5. Handgasse

„Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am 11. Oktober mit „Südafrika – Der Kinofilm“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am Dienstag, 11. Oktober, in ihre vierte Saison. Damit trägt die Kooperation zwischen „Brennessel“-Inhaber Jürgen Bieler, dem Seniorenrat und der Stadt Hemsbach weiterhin Früchte. Und es geht gleich mit einem richtigen Knüller los, nämlich mit „Südafrika – Der Kinofilm“, einer filmischen Reise durch Südafrika von Kapstadt bis Johannesburg, die Naturschönheiten, Tiere und Menschen vorstellt.

Noch freie Plätze bei den Ferienspielen: 7- bis 12-Jährige können teilnehmen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Von A wie Ausflüge bis Z wie Zeltlager: Die diesjährigen Hemsbacher Ferienspiele vom 8. bis 19. August bieten wieder Spiel und Spaß, Abenteuer und Abwechslung. Noch bis 29. Juli können Eltern ihre Kinder für die inzwischen 39. Auflage der beliebten Ferienspiele anmelden. Teilnahmeberechtigt sind alle 7- und 12-jährigen Kinder.

Kerwemontag: Rathaus geschlossen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadtverwaltung Hemsbach weist darauf hin, dass am Kerwemontag, 8. August, sowohl das Hemsbacher Rathaus als auch die Außenstellen geschlossen sind. Ab Dienstag, 9. August, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie da.

Verteilerkästen als Kunstobjekt: Nicht nur der Octopus-Alien lächelt jetzt am Wiesensee

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Gemeinsames Projekt von ISEK, KunstPlatz und weiterführenden Schulen
Ein Frosch im Schilfgestrüpp und ein Blumenmeer, ein lustiger Octopus-Alien, ein Strandidyll und ein Blick in den unendlichen Kosmos: Das sind nur ein paar der Motive, die seit einigen Tagen insgesamt neun Verteilerkästen rund um den Hemsbacher Wiesensee zieren. Das einstige schmucklose Grau – mitunter durch undefinierbare Graffiti-Schmierereien auch nicht gerade verschönert – ist dank einer gemeinsamen Aktion zweier ISEK-Gruppen, des Fördervereins KunstPlatz und der weiterführenden Schulen in Hemsbach leuchtenden Farben und Bildern gewichen.

Gesundheitstag: Auch das Rathaus ist in Bewegung

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Stehen Sie aufrecht mit leicht gebeugten Knien auf dem Aero-Step, die Arme am Körper. Drehen Sie den Oberkörper dynamisch im Wechsel nach rechts und links, das Becken dabei stabil halten.“ – Was zunächst wie ein relativ einfacher Balanceakt klingt, gerät in der Praxis manchmal eher zur Wackelpartie. Diese Erfahrung machten am vergangenen Dienstag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses. Bürgermeister Jürgen Kirchner und Sebastian Schuster vom Personalrat hatten nämlich die Idee, einen Gesundheitstag zu veranstalten, und dazu Profis von der SG Hemsbach sowie der Apotheke König ins Haus geholt.

Ausstellung „Iconic Paintings“ ging zu Ende – Karpinski-Werk „Muhammad Ali“ verlost

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Iconic Paintings“ – die stark beachtete Ausstellung der Frankfurter Künstlerin Yasmin Karpinski in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Rundum zufriedene, ja sogar strahlende Gesichter am Ende einer Ausstellung, die – wie es eine Besucherin begeistert ins Gästebuch schrieb – „Karpinskis wundervolle Gemälde in fürstlicher Umgebung bestens zur Geltung brachte“.

Freiwilligentag der Metropolregion am 17.09.: ISEK-Projekt „Eichbachtal“ dabei - Helfer gesucht

Geschrieben von Gerhard Röhner am . Veröffentlicht in Aktuelles

Im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) „Blühende Badische Bergstraße“ bemüht sich die Projektgruppe „Vorgebirge“ des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) Hemsbach darum, negativen Entwicklungen entgegen zu treten und die Schönheit und den Artenreichtum der Bergstraße zu erhalten. Wichtiges Leuchtturmprojekt ist der neu konzipierte Blütenweg (überregionaler Wanderweg von Darmstadt bis Wiesloch). Eine Aktion im Eichbachtal hat der BUND nun für den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar unter dem Motto „Wir schaffen was“ am 17. September angemeldet.

ILEK bietet Tauschbörse und Plattform für Nachbarschaftshilfe und Initiativen an

Geschrieben von ILEK "Blühende Badische Bergstraße" am . Veröffentlicht in Aktuelles

Viele Obstbäume an der Bergstraße werden nicht mehr abgeerntet. Obst, das die Grundstücksbesitzer nicht selbst ernten können, könnte aber anderen eine Freude machen. Was für Obst gilt, kann auch für Gemüse, Heu oder Holz interessant sein. Ergänzend zu der bereits weithin bekannten und rege genutzten Grundstücksbörse bietet ILEK daher unter http://www.ilek-bergstrasse.de/suchebiete/ die Möglichkeit, Angebote und Gesuche kostenlos für alles aufzugeben, was mit der nicht gewerblichen Nutzung von Grundstücken im ILEK-Gebiet zu tun hat.

Kunst verbindet – Sonderausstellung in der „Galerie im Schloss“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Kunst verbindet, Kunst bringt Menschen zusammen und Kunst schafft Begegnungen. Eine Begegnung der besonderen ART feiert die Hemsbacher „Galerie im Schloss“, wenn sie vom 28. Juli bis zum 26. August 2016 Künstlerinnen und Künstler aus Hemsbachs Partnerstädten Bray-sur-Seine (Frankreich), Wareham (England) und Mücheln (Sachsen-Anhalt) „grenzenlos“ miteinander verbindet.

Eröffnung der "alla hopp!"-Anlage: Neues Wohnzimmer am Wiesensee

Geschrieben von Showmaker Entertainment am . Veröffentlicht in Aktuelles

Nur eine Woche nach der Eröffnung der "alla hopp!"-Anlage in Bürstadt wurde am Freitag wenige Kilometer südöstlich der nächste Schlüssel für eine generationenübergreifende Bewegungs- und Begegnungsstätte übergeben: Hemsbachs Bürgermeister Jürgen Kirchner weihte unter großem Besucherandrang die achte – und größte – von insgesamt 19 Anlagen dieser Art ein. „Ich freue mich, dass die alla hopp!-Anlage heute ihrer Bestimmung übergeben wird. Hier ist etwas wirklich Großartiges entstanden. Dafür möchte ich allen Beteiligten und natürlich der Dietmar Hopp Stiftung, die diese Anlage erst möglich gemacht hat, herzlich danken“, sagte Bürgermeister Jürgen Kirchner während der offiziellen Eröffnungsfeier.

An die Benutzungssatzung halten: Auf der alla hopp!-Anlage und im Bürgerpark sind keine Hunde erlaubt

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Das Eröffnungswochenende der alla hopp!-Anlage und des Bürgerparks am 1. und 2. Juli war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher strömten auf das Gelände und nutzten die neuen Bewegungsmöglichkeiten – oder genossen einfach das schöne Ambiente, das zum Erholen und Verweilen einlädt. Damit das auch so bleibt, hat die Stadt Hemsbach eine Benutzungssatzung aufgestellt. Ebenso finden sich an den beiden Haupteingängen (Bray-sur-Seine-Straße und Hüttenfelder Straße) sowie den drei Nebeneingängen (Lindenstraße und Hüttenfelder Straße/Hans-Michel-Halle) Hinweisschilder mit Informationen zur Parkordnung und Parksatzung. Entgegen der Darstellung in der Umfrage der Weinheimer Nachrichten (erschienen am 2. Juli 2016) ist es untersagt, „Hunde mitzubringen oder sie als Halter oder sonst Verantwortlicher auf der Anlage zu belassen. Dies gilt nicht, soweit es sich nachweislich um Assistenzhunde für Menschen mit Behinderung handelt.“ So der genaue Wortlaut in der Satzung.

Hemsbacher „Galerie im Schloss“: Für 2017 sind fünf Ausstellungen geplant – jetzt bewerben

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Hemsbacher „Galerie im Schloss“ geht 2017 in ihr neuntes Ausstellungsjahr und spielt mittlerweile eine wichtige und mittragende Rolle im Kulturgeschehen des Rhein-Neckar-Kreises und in der Metropolregion. Die Galerie erfreut sich bei den Künstlern - auch über die Region hinaus - und bei den Besuchern zunehmender Beliebtheit. Dazu tragen die Räumlichkeiten des ehemaligen Rothschild-Schlosses bei, die mit ihren großen, lichten Flurflächen der drei Obergeschosse die Kunstobjekte unterschiedlichster Genres und Größen ideal zur Geltung bringen.

Sitzgelegenheit für schöne Sommertage: Stadt schenkt den Gartenfreunden eine massive Holzbank

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Gut Ding will bekanntlich Weile haben – und Qualitätsarbeit braucht ihre Zeit: Bürgermeister Jürgen Kirchner und Gartenfreunde-Vorsitzender Klaus Schleser nahmen es vergangenen Donnerstag, 2. Juni, mit Humor, dass ausgerechnet der Gegenstand, um den es beim Pressetermin gehen sollte, noch nicht vor Ort bei den Gartenfreunden eingetroffen war: eine massive, aus Akazien- und Douglasienholz gefertigte Sitzbank. Am späten Nachmittag war es dann aber so weit: Die „Bankenkrise“, wie der Rathauschef die Verzögerung scherzhaft kommentierte, war beendet, das Geschenk installiert, es konnte Platz genommen werden.

Herbst-/Winterprogramm in der Kulturbühne Max: Kartenvorverkauf ist gestartet

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wovon, wenn nicht von Liebe und Leidenschaft, sollen Lieder handeln? Vor allem italienische? Lieder, die sich in die Ohren schmiegen, sich dort zusammenrollen und ein Leben lang für einen da sind – also nicht nur zur Eröffnung des Herbst- und Winterprogramms in der Kulturbühne Max. Dann aber live und von niemand Geringerem dargeboten als Konrad Beikircher. Der charmante Entertainer wird am Sonntag, 18. September, mit seinem Liederabend „Amore e passione“ das zweite Halbjahr 2016 des städtischen Kulturprogramms einläuten. Der Kartenvorverkauf läuft.

„See der Sinne“ auf den 24. September verschoben

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Vorfreude und Spannung waren groß, doch waren die Wettervorhersagen am vergangenen Mittwoch, 25. Mai, alles andere als gut: Das Kulturfest „See der Sinne“ am Hemsbacher Wiesensee muss leider auf den 24. September verschoben werden. Dies hat das Organisationsteam sehr schweren Herzens, aber übereinstimmend entschieden.

Gemeinsame Aktion von SG, TSV Sulzbach und Stadt: Parzellenpatenschaften bringen 22.000 Euro

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Zwei Vereine, eine Kommune, ein Kunstrasenprojekt“ – unter diesem Motto starteten im Spätsommer letzten Jahres die SG Hemsbach, der TSV Sulzbach und die Stadt Hemsbach die Aktion „Auf die Plätze – fertig – los!“ Vereinsmitglieder, Geschäfts- und Privatleute konnten sozusagen „ideelle Anteile“ des neuen Kunstrasenplatzes erwerben. Das virtuelle Spielfeld ist in gut tausend sogenannte Parzellen aufgeteilt. Über 65 Prozent haben jetzt einen Paten gefunden – in Geld übersetzt sind das 22.000 Euro. Einen Scheck mit dem entsprechenden Betrag übergaben am Montag SG-Vorsitzender Roland Heinzelbecker und seine Stellvertreterin Christa Hohenadel an Hemsbachs Bürgermeister Jürgen Kirchner.

Vollsperrung von Guntherstraße bis Gleiwitzer Straße: Straßenbauarbeiten Allensteiner Straße ab 9. Mai

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ab dem 9. Mai beginnen die Straßenbauarbeiten zur Sanierung der Alleinsteiner Straße von der Guntherstraße bis zur Gleiwitzer Straße. Im Zuge der Sanierung werden die komplette Trinkwasserversorgung erneuert, schadhafte Kanalleitungen ausgetauscht und die Leerrohrverlegung für das zukünftige Glasfasernetz des Zweckverbandes Fibernet verlegt. Hierüber wurde bereits in einem Informationsabend am 02.02.2016 informiert. Die Bauverwaltung der Stadt Hemsbach weist darauf hin, dass ein Vollausbau nur mit einer Vollsperrung der Straße möglich ist. Öffentliche Parkmöglichkeiten stehen in den angrenzenden Straßen zur Verfügung.

Baubeginn ab 25. April: Sanierung der Trinkwasser-Förderleitung im Bereich Weschnitz

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Laudenbach. Die Trinkwasser-Förderleitung für den Bereich Wasserwerk bis Weschnitzsiedlung wird saniert. Diesem Baubeschluss hat der Gemeinderat der Stadt Hemsbach in seiner Sitzung vom 27.07.2015 nach Bereitstellung der Haushaltsmittel im Haushaltsplan mehrheitlich zugestimmt.
Die Arbeiten werden von der Bauunternehmung Reinhard Feickert aus Witzleben durchgeführt, die Bauleitung für dieses Projekt hat das Ingenieurbüro E. Schulz aus Hirschberg übernommen.
Ab dem 25. April beginnen die Bauarbeiten mit der Einrichtung der Baustelle. Es werden 740 Meter Förderleitung mit Anschluss im Wasserwerk und Übergabe an das bestehende Netz im Bereich Weschnitzsiedlung Nr. 8 neuhergestellt.
Die Bauverwaltung der Stadt Hemsbach weist auf Einschränkungen für den Verkehr hin.

Wasserzähleraustausch: Wasserzähler bitte freihalten

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wasserzähler sind Messgeräte, die das Volumen der durchgeflossenen Wassermenge anzeigen. Damit die jährliche Gebührenabrechnung absolut korrekt ist, muss ein Wasserzähler einwandfrei funktionieren. Nach dem Eichgesetz sind die Kommunen verpflichtet, alle Wasserzähler in einem regelmäßigen Turnus zu wechseln, in der Regel alle sechs Jahre. Auch in Hemsbach werden derzeit wieder bis Oktober in etwa 600 Haushalten die Wasserzähler ausgetauscht.